Vor lauter Wald die Bäume sehen.

Konzept

 

Als Kommunikations­designerin bewege ich mich. Nicht so, dass mir Ideen kommen, sondern so, dass ich die richtige finde. Wie geht das?

Mit Abstand, mit Über­blick? Das kann nicht schaden. Aber mir geht es um die Details, die Besonder­heiten, um all die Dinge, die aus der Ferne nicht gut zu sehen sind. Also gehe ich mitten rein, ganz dicht dran, laufe alles ab: Baum für Baum – denn keiner, der nicht für etwas steht, und keiner, der nicht beachtet werden will.

Tausend Eindrücke, ein Verstehen, eine Idee. Die richtige.

 

corporate identity – corporate communication – corporate branding

Gutes Design ist lebendig.

Design

 

Beim Elefanten ist es so: Niemand käme auf die Idee, sich so was aus­zu­denken, wenn es nicht schon da wäre. So ist es auch beim guten Design: Hinterher muss jeder denken, die Sache könnte gar nicht anders aus­sehen.

Deswegen setzt gutes Design nicht an der Ober­fläche an. Denn da soll bloß sicht­bar werden, was der Kern der Sache ist. Das bedeutet dynami­sches Arbeiten, mit Form, Gestalt und Farbe, aber auch mit Innen und Außen, Licht und Schatten, Ruhe und Bewe­gung, Impuls und Reflex.

Gutes Design ist lebendig.

 

corporate design – brand design – web design – editorial design

Beratung

 

System ist ein anderes Wort für Verwir­rung. Des­wegen gibt es so viele System­theorien. Dabei ist es ganz einfach: Der Mensch lebt in Systemen, und Systeme leben im Men­schen. Auto­nomie ist ein schöner, ein wichtiger Gedanke, aber keine Realität. Unter­nehmer, Selbst­ständige, Führungs­kräfte wissen das. Also sollte Ordnung hinein. Das geht, indem man das System handeln lässt und dabei zuschaut. Dazu sind System­aufstel­lungen da, für Einzelpersonen oder Gruppen.

Hier kommt ans Licht, was im Ver­borgenen mitsteuert – oft genug gegen­steuert, aber nie grund­los.

Einmal sichtbar und spürbar gemacht, werden schrittweise gute Lösungen möglich. Ihnen dient meine Systemische Beratung.

 

systemische beratung – coaching – einzeln – gruppe

Über sich hinauswachsen …

Ich schätze die Arbeit mit Spezia­listen.

 

So arbeite ich gerne mit Arne Strohbach zusam­men. Kunden mit Web-Projekten lernen uns meist in enger Zusammen­arbeit kennen. Auch meine Urlaubs­vertretun­gen werden von Herrn Stroh­bach über­nommen. Als Team sind wir ausge­sprochen erfolg­reich.

Sehr anspruchs­vollen Texten widmet sich Texter und Reden­schreiber Janssen Peters. Mit viel Gefühl und großem Talent bringt er Themen – die unterschied­licher nicht sein können – sprach­lich auf den Punkt. Eine echte Berei­che­rung!

Ein Lektorat bringt Sicher­heit. Hier leistet Annette Knüsel einen äußerst zuver­lässigen Beitrag für fehler­freie Publika­tionen.

 

web – social-media – text – design

 

Annette Becker

 

Studium Kommunikationsdesign an der FH Wies­baden, 1991 Abschluss mit Diplom. Seitdem bin ich selbstständig tätig, entwickle Konzepte und setze sie um für Print, Web & Social-­Media: Kampag­nen, Magazine und Web­seiten bis hin zu kompletten Unternehmensauftritten.

2008 bis 2010 ließ ich mich zur Systemischen Beraterin (DGfSA) bei Helmut Meier (System-Therapeut) ausbilden und integrierte den syste­mischen Ansatz von Prof. Dr. Franz Ruppert (PP). Seit 2012 berate und coache ich im Einzel­gespräch und kleine Gruppen.


Arbeitsweise

 

Eigentlich habe ich mich als Kommuni­kations­designerin immer schon in systemi­schen Zusam­men­hängen bewegt – nein, nicht nur bewegt, sondern diese auch gespürt und in meine Arbeit ein­fließen lassen. Irgend­wann war dann klar, dass es ideal für mich und meine Kunden ist, wenn ich dieses Gespür professionali­siere. Heute sehe ich, dass es das Herz­stück meiner Arbeit als Designerin ist.

Dass ich umgekehrt als Beraterin vom Schwim­men nicht auf dem Trock­enen rede, ist nach über zwei Jahr­­zehn­ten Selbst­­ständi­g­keit auch klar. Der Umgang mit Kunden aus den unter­schied­­lichsten Branchen, mit Projekten aller Größen­­ordnungen – das fließt alles ein und gibt mir ein Standing, das eine Aus­­bildung allein nicht geben kann.